DAS “SCHAF-PROJEKT”

   

Schafe Uebergabe 250

 

Das Schafsprojekt in dem kleinen Dorf Madhapur im Staat Odisha existiert seit Juni 2013. Zu Beginn des Projektes wurden 24 interessierte Mütter in Schaferziehung und –betreuung, sowie dem wirtschaftlichen Nutzen der Schafhaltung geschult. Ein Tierarzt gab Kurse bezüglich Gesundheit, Futter, Impfungen, Unterbringung und Krankheiten. Anschließend erhielten alle Frauen jeweils ein männliches und weibliches Schaf. Es wurde eine Versicherung für die Schafe abgeschlossen, damit beim Tod des Schafes die Versicherung weiterhilft. Jährlich bekommt ein Mutterschaf 2 bis 3 Mal Junge. Jedes Jahr muss ein neugeborenes Lamm abgegeben werden, damit weitere Familien ein Jungtier erhalten. Die anderen Schafe kann die Frau verkaufen und hat somit ein kleines Einkommen für die Familie. Meistens werden jetzt nur noch Muttertiere gekauft, denn oft können die Frauen diese zusammen mit anderen Schafseigentümern weiden lassen, so ist auch eine natürlich Fortpflanzung gewährleistet.